Impfungen gegen das Coronavirus (COVID-19)

Sollte ich mich jetzt gegen das Coronavirus impfen lassen?

Die Antwort lautet "ja", wenn Sie ..

  • über 12 Jahre alt sind

und

  • noch nie gegen COVID-19 geimpft wurden oder
  • vor mehr als 4 Wochen einmalig mit Janssen (von Johnson & Johnson) geimpft wurden oder
  • vor mehr als 3 Monaten zuletzt mit einem anderen COVID-Impfstoff geimpft wurden.

 

Welcher Impfstoff ist der richtige für mich?

Wir halten uns an die aktuellen Empfehlungen. Sofern Sie über 30 Jahre alt sind, verimpfen wir Spikevax (von Moderna) sowohl für die Erst- und Zweitimpfung wie auch zur Auffrischung. Dies ist insbesondere empfehlenswert, wenn es um eine Auffrischung geht und Sie vorher mit anderen Impfstoffen als Spikevax erstimmunisiert wurden (z. B. Comirnaty von BioNTech/Pfizer,  die Mehrzahl der Fälle). Hier finden Sie die Daten dazu.

Sofern Sie zwischen 5 und 30 Jahre alt oder schwanger sind, werden Sie mit Comirnaty (von BioNTech/Pfizer) geimpft, sowohl zur Erst- und Zweitimpfung wie auch zur Auffrischimpfung. Weiterhin erhalten Personen, die mit Spikevax (von Moderna) erstimmunisiert wurden, als Booster ebenfalls nach Möglichkeit Comirnaty ("Kreuzimpfung").

Ich wurde mit zwei verschiedenen Impfstoffen erstimmunisiert (z. B. Vaxzevria von AstraZeneca gefolgt von Comirnaty von BioNTech/Pfizer). Was ist der richtige Booster-Impfstoff für mich?

Wie Sie sich sicher vorstellen können, ist nicht jede mögliche Kombination mit randomisierten Studien erforscht. Das bedeutet also, was nach einer "Mischimpfung" der richtige Booster ist, kann niemand mit letzter Sicherheit sagen. Auch ob man dann "beim gleichen Impfstoff wie die Zweitimpfung bleiben" sollte, ist vermutlich mehr ein "Gefühl" als wissenschaftlich belegbar. Immerhin hat ja sonst die Kreuzimpfung mit verschiedenen Impfstoffen (z. B. Moderna nach BioNTech) Vorteile.

Insofern handhaben wir das pragmatisch: Sowohl Comirnaty von BioNTech als auch Spikevax von Moderna sind hervorragende Impfstoffe. Wir boostern Sie mit Comirnaty, wenn Sie unter 30 Jahre alt sind, über 30 Jahren erhalten Sie Spikevax.

Wie erhalte ich einen Impftermin?

Sie können jederzeit über die Online-Terminvergabe Ihren Impftermin selbst buchen (oder ggf. auch verschieben oder absagen). Bitte sehen Sie wenn irgend möglich von Telefonanrufen zur Terminvereinbarung ab, alle Impfdosen sind online buchbar.

Wie Sie sicher aus den Medien mitbekommen haben, ist die Liefersituation die Impfstoffe betreffend angespannt und es wurden Lieferversprechen durch die Zulieferer nicht eingehalten. Deshalb werden wir für die Zukunft nur noch Termine vergeben, wo wir den zugehörigen Impfstoff sicher in der Praxis haben.

Wir aktualisieren jeden Tag um 14 Uhr unsere Impftermine anhand der zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Impfdosen. Wenn Sie einen kurzfristigen Termin brauchen, empfehlen wir Ihnen, täglich (vor allem montags) ab 14 Uhr in der Online-Terminbuchung zu schauen, ob neue kurzfristige Termine verfügbar sind.

Was mache ich, wenn ich einen BioNTech-Termin gebucht habe, aber über 30 Jahre alt bin?

Wenn Sie vor Bekanntwerden der Knappheit von Comirnaty (BioNTech/Pfizer) und der Empfehlung zu Spikevax (Moderna) einen Termin für BioNTech gebucht haben, melden Sie sich gerne per Mail.

Wir werden Ihnen einen Impftermin mit Spikevax (Moderna) vor oder nahe an Ihrem BioNTech-Termin organisieren.

Wo erhalte ich zuverlässige Informationen über COVID und die Impfung dagegen?

Nutzen Sie das Informationsmaterial des Robert-Koch-Instituts.

Aufbereitete Fakten-basierte Informationen empfehlen wir Ihnen von Profs. Ciesek und Drosten, Mai Thi Nguyen-Kim oder auch Martin Moder.

Wir sind darüber hinaus gerne für Ihre Fragen da, führen Diskussionen allerdings ausschließlich auf dem Boden von Wissenschaft und Tatsachen. Bei Glaubensfragen wenden Sie sich gerne an den übersinnlichen Beistand/Social-Media-Kanal Ihrer Wahl.

Was mache ich am Impftermin?

  • Bitte bringen Sie Ihren Impfpass, Ihre Krankenversicherungskarte (auch Privatpatienten, wenn verfügbar, erleichtert die Datenerfassung) und die Einwilligungserklärung zur mRNA-Impfung ausgefüllt und unterschrieben mit.
  • Bitte kommen Sie nicht früher als fünf Minuten vor Ihrem Impftermin, um unnötige Ansammlungen zu vermeiden.
  • Sie erhalten von uns sowohl den Eintrag im gelben Impfpass als auch direkt den digitalen Impfnachweis als QR-Code.
  • Nach der Impfung werden wir Ihnen anbieten, für einen angemessenen Zeitraum im Wartezimmer zu bleiben, damit wir Sie im Falle von (sehr seltenen) Sofortreaktionen behandeln können.

Was mache ich, wenn ich einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen kann oder will?

Bitte sagen Sie uns so schnell wie möglich ab, damit wir Ihre Dosis an Nachrücker geben können (Doctolib-Terminabsage, Telefon/Mailbox, E-Mail).